April 26

Iboga Erfahrungen

0  comments

Iboga Erfahrungen

Die Pflanze und ihre Alkaloide Was sind Iboga und Ibogain?

Iboga Erfahrungen - Tabernanthe iboga, oder einfach Iboga, ist ein Strauch aus der Familie der Apocynaceae, der in mehreren Ländern Zentralafrikas wie Gabun, Kamerun, Äquatorialguinea, der Zentralafrikanischen Republik, der Republik Kongo und der Demokratischen Republik Kongo heimisch ist. Die Wurzelrinde wird in Gabun und Kamerun bei Initiationsritualen verwendet, wo sie als spirituelles Heilmittel gilt²

Wurzelrinde enthält das Hauptalkaloid Ibogain und 12 weitere Iboga-Alkaloide.³ Die erste Erwähnung in der Literatur über die Verwendung der Wurzel einer Pflanze, die in Gabun und im Kongo als Stimulans und Aphrodisiakum verwendet wird, stammt von einem französischen Marinearzt, Griffon du Bellay, aus dem Jahr 1864.⁴ Bellay sammelte Proben der Pflanze und nahm sie nach Frankreich mit, wobei er sie aufgrund eines ihrer umgangssprachlichen Namen in der Region als "Iboga" bezeichnete. 

Tabernanthe als Gattung wurde später, bereits 1889, von H. Bâillon als eine Art, Tabernanthe iboga, beschrieben, obwohl er davor warnte, dass die Pflanze später in der benachbarten Gattung Tabernaemontana untergebracht werden könnte. Die ursprüngliche Klassifizierung der Gattung Tabernanthe umfasste zwei Arten, die beide auf Zentralafrika beschränkt waren: Tabernanthe iboga und Tabernanthe elliptica.⁵ 1895 stabilisierte Otto Stapf die Gattung, indem er eine Reihe von sieben weiteren Tabernanthe-Arten beschrieb, darunter die Tabernanthe manii. 

Zwischen den verschiedenen so genannten Arten wurde Hybridisierung beobachtet, wodurch Fruchtpflanzen entstanden sind, deren Fruchtblätter mehr oder weniger verschmolzen sind, mit oder ohne einige Federn.⁶ Die verschiedenen Sorten von Tabernanthe iboga in Gabun können mit bloßem Auge anhand verschiedener physischer Eigenschaften, wie z.B. der Form der Frucht, unterschieden werden. Da es jedoch keine eindeutigen taxonomischen Studien gibt, ist es fraglich, ob alle diese Sorten zur Gattung Tabernanthe iboga gehören, wie sie derzeit definiert ist.

Ibogain ist ein Monoterpen-Indol-Alkaloid, das als wichtigster psychoaktiver Inhaltsstoff der Pflanze gilt.⁷ Es wird für verschiedene Zwecke verwendet, z. B. zur Behandlung von problematischem Drogenkonsum, für psycho-spirituelle oder zeremonielle Erfahrungen oder als psychotherapeutisches Mittel.


Anerkannte Quellen für das Ibogain-Alkaloid sind: Tabernanthe iboga, Voacanga africana, Tabernaemontana und Tabernanthe manii. Tabernanthe iboga scheint bei weitem die am häufigsten verwendete der verschiedenen Pflanzen zu sein. Der größte Teil des von den Anbietern verwendeten Ibogains stammt aus Tabernanthe iboga, aber auch halbsynthetisiertes Ibogain aus dem Voacangin von Voacanga africana scheint zunehmend verwendet zu werden (siehe Abbildung 1).

2 Brown, 2017
3 Taylor, 1965.
4 Ott, 1993
5 Goutarel, Gollnhofer and Sillans, 1993.
6 Stapf, 1895; Pope, 1969; Leeuwenberg, 1989.
7 Alper, Lotsof & Kaplan, 2008; Brown, 2013, 2017.

Gründe für die Nutzung von Iboga/ine

80%
Psychospirituelle Verbindung
40%
Behandlung bei Drogenabhängigkeit
25%
Psychotherapeutische Behandlung
10%
Andere

Psycho-spirituelle Verbindung (80%)

Ein verstärktes Gefühl der Verbundenheit und Einheit ist eine häufig berichtete Wirkung von Iboga/ine, die auch in anderen Studien festgestellt wurde.⁸ Diese Dimension scheint mit einer Komponente der persönlichen Arbeit auf der psychologischen Ebene verbunden zu sein. Da der Zweck (oder zumindest einer davon) des Iboga/ine-Konsums mit psychologischer und spiritueller Heilung und Wachstum zu tun hat, wird er oft als psycho-spirituell bezeichnet. 

Die Ergebnisse unserer Untersuchung zeigen, dass die psycho-spirituelle Dimension von den Befragten am meisten geschätzt wird, und zwar von einer sehr großen Anzahl von Befragten (80%). Einige dieser Personen sind durch die sogenannte "Medizin-Community" oder "Pflanzenlehrer-Community" auf Iboga/ ine gestoßen, andere durch die sogenannte "psychedelische Community". Andere kamen nicht wegen der psycho-spirituellen Wirkungen zu Iboga/ine, sondern aus anderen Gründen - vor allem, um einen Entgiftungs- oder Behandlungsprozess für problematischen Drogenkonsum einzuleiten - und entdeckten durch diese Erfahrung bisher unbekannte tiefgreifende und bedeutungsvolle psycho-spirituelle Erfahrungen.

Außerdem gibt die Mehrheit der Befragten die psycho-spirituelle Dimension als Grund an, warum sie die Erfahrung überhaupt gesucht haben (52 %). Diese Ergebnisse stimmen nicht mit denen früherer Studien überein, die zu dem Schluss kamen, dass die Gründe für die Einnahme von Ibogain eher in der Linderung von Opioid-Entzugssymptomen als in der Verfolgung spiritueller oder psychologischer Ziele lagen.⁹
Eine mögliche Erklärung für diese Diskrepanz könnte in der sogenannten "psychedelischen Renaissance" des letzten Jahrzehnts und in der wachsenden Anziehungskraft verschiedener Gruppen auf die Kraft der Pflanze und ihres Hauptalkaloids zu finden sein. Erst in den letzten Jahren hat sich Ibogain vom schwarzen Schaf der psychedelischen Gemeinschaft zu einem wertvollen psycho-spirituellen Werkzeug gemausert.

8 Lotsof and Alexander, 2001.
9 Alper, Lotsof and Kaplan, 2008.

Ich fühlte ein tiefes Gefühl der Verbundenheit mit dem Universum und allem um mich herum. [FG1-P7_26:37] Für mich war es also absolut revolutionär für meine... Ich würde sagen, es war meine erste spirituelle Erfahrung. Meine erste... spirituelle Erweckung. Ich glaube, ich hatte schon vorher spirituelle Erfahrungen gemacht, aber das war wie ein echtes... Ein echtes Erwachen, bei dem ich nicht leugnen konnte, dass die Botschaften, die ich bekam, göttlich waren. [EI2_2:36]

Entgiftung und Behandlung bei problematischem Drogenkonsum (40%)

Ein erheblicher Anteil der Befragten (40 %) nutzte Iboga/In zuerst zur Entgiftung oder zur Behandlung von problematischem Substanzkonsum, und zwar nicht unbedingt nur von Opioiden. Die Beliebtheit von Iboga/ine zur Behandlung von Drogenabhängigkeiten (insbesondere von Opioiden, aber nicht ausschließlich) wird hoch eingeschätzt. Manche Menschen behaupten, dass Iboga/ine-Behandlungen bei problematischem Substanzkonsum nicht immer funktionieren oder keine dauerhafte Wirkung haben. Auf der anderen Seite gibt es viele, die Iboga/ine dafür danken, dass sie ihre langfristige Drogenabhängigkeit beendet haben. Beide Behauptungen werden immer wieder aufgestellt, aber vielleicht ist es die letztere - der "wundersame" Erfolg nach zahllosen Misserfolgen mit anderen Behandlungsmethoden -, die die meiste Begeisterung hervorruft, vor allem bei denjenigen, die glauben, dass Iboga/ine ihr Leben für immer positiv verändert hat oder ihr Leben gerettet hat.

Es funktioniert, also hilft das. Ehrlich gesagt kann ich aus meiner Arbeit mit Drogenkonsumenten in vielen verschiedenen Zusammenhängen sagen, dass es besser funktioniert als alles andere, was ich je gesehen habe. Und es ist, als ob der Reiz des Neuen nicht nachlässt. Für mich ist es immer noch ein Wunder und es fühlt sich immer noch an wie ein Segen, wenn du das mit jemandem durchmachst, weil... Denn es geht nicht nur um den Drogenkonsum, sondern auch darum, das Serotonin-Gleichgewicht wiederherzustellen, und bei manchen Menschen können dadurch Depressionen, körperliche Beschwerden und Traumata behoben werden, und es ist wirklich schön zu sehen, wie Menschen auf so vielen verschiedenen Ebenen beeinflusst werden, nicht nur durch das Zurücksetzen der Sucht. Ich denke, das ist ein großer Vorteil. Es gibt nichts Vergleichbares auf der Welt. Es gibt nichts anderes, das so gut funktioniert. Und das ist etwas, das nicht zu leugnen ist. [EI2_25:45]

Nevertheless, not everyone reports positive results with iboga/ine in this regard. Some people expressed that although some changes occurred, their struggles with addiction con- tinued.

Es hat mir geholfen, von Opiaten zu entgiften, was großartig war, aber es hat meine Drogensucht in keiner Weise gemildert. Da es meinen Opiatkonsum "durcheinanderbrachte", führte es nur dazu, dass ich die Drogen meiner Wahl wechselte, bis ich eine echte Lösung gefunden hatte. Die Tatsache, dass der Ort Marihuana, LSD und sogar Xanax anpries, war ebenfalls absolut schrecklich. [OS_AI66]

Iboga/In ist zwar kein Wundermittel, aber es scheint das Potenzial zu haben, Menschen dabei zu helfen, den Drogenkonsum zu beenden oder zu reduzieren, wenn andere Methoden nicht erfolgreich waren.²² Ibogain interagiert mit mehreren Neurotransmittersystemen im Gehirn, um das Verlangen und die lähmenden Auswirkungen der Sucht zu reduzieren und manchmal sogar umzukehren²³ und scheint insbesondere bei der Entgiftung von Opioiden einen substanziellen Behandlungseffekt zu haben.²⁴ Es zeigt eine signifikante Abschwächung der Entzugssymptome, eine anhaltende Verringerung des Drogenverlangens/-gebrauchs und in einigen Fällen die Einstellung des Konsums.²⁵ Obwohl die seit den 1960er Jahren gesammelten Fallberichte eine vielversprechende

22 Eine systematische Literaturübersicht über Humanstudien zur Bewertung der suchterzeugenden Wirkung von Ibogain findet sich bei dos Santos, Bouso und Hallak (2016)
23 Ditton, 2007
24 Brown und Alper, 2018
25 Noller, Frampton und Yazar-Klosinski, 2018.

eine wichtige Rolle bei der Behandlung selbst des schwersten Drogenmissbrauchs und bei der Beendigung zerstörerischer Gewohnheiten spielt, warnen andere, dass Iboga/ine kein Allheilmittel sein darf, sondern dass mit angemessener Unterstützung und Nachsorge bei den meisten Drogenabhängigen deutliche Verbesserungen zu beobachten sind.
Es ist wichtig festzuhalten, dass, obwohl Abstinenz für viele Ibogakonsumenten ein wichtiges Ziel zu sein scheint, dieses Ziel nicht unbedingt exklusiv ist. Viele in der Gemeinschaft (darunter auch Howard Lotsof) befürworten einen Ansatz zur Schadensbegrenzung, bei dem die Abstinenz eines von vielen möglichen Zielen entlang eines Kontinuums ist. Innerhalb dieses Rahmens kann die Behandlung mit Iboga/In eine Vielzahl von Zielen unterstützen, z. B. eine Pause vom Drogenkonsum, die Reduzierung der Dosis, insbesondere für chronische Schmerzpatienten, oder die Suche nach Erleichterung oder Unterstützung bei einer emotionalen Belastung oder Herausforderung. Iboga/ine ist vielleicht kein Allheilmittel, aber es kann oft ein wichtiger erster Schritt im Genesungsprozess sein.

Psychotherapeutic treatment (25%)

Twenty-five per cent of respondents indicated that they see the psychotherapeutic power of iboga/ine as being one of its primary benefits. Although most in this group explicitly value iboga/ine’s psychotherapeutic power as part of a broader psycho-spiritual dimension, there are others who explicitly disregard the spiritual dimension. These individuals explain that when they have taken iboga/ine they have done so strictly for psychotherapeutic reasons, and ignore the spiritual or addiction treatment aspects that others seek in the experience. This issue has been discussed for many years, and it has often been argued that the iboga/ine experience can be compared to a psychotherapy session where the individual can rediscov- er and gain psychological strength and physical energy that gives motivation and direction for change.²⁶ Some guides refer to iboga/ine as a very useful tool to disengage mental im- ages or connotations from certain pathologies and obsessive motivational states, providing a valuable opportunity for insight and positive change.²⁷ Thus, a cleansing feeling, enhanced self-confidence, and decreased anxiety have been reported in some studies as the most common after-effects of the experience.²⁸

Es hat mir geholfen, von Opiaten zu entgiften, was großartig war, aber es hat meine Drogensucht in keiner Weise gemildert. Da es meinen Opiatkonsum "durcheinanderbrachte", führte es nur dazu, dass ich die Drogen meiner Wahl wechselte, bis ich eine echte Lösung gefunden hatte. Die Tatsache, dass der Ort Marihuana, LSD und sogar Xanax anpries, war ebenfalls absolut schrecklich. [OS_AI66]

26 Belgers et al., 2016; Schenberg et al., 2016; dos Santos et al., 2017,; Wilkins et al., 2017.
27 Kohek et al., (in press).
28 Ravalec et al. 2007. In Kohek et al. (in press).


Tags


Das könnte dir auch gefallen

Intuition

Intuition

Bewußtseinserweiterung 

Bewußtseinserweiterung 
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>